Award Academy Germany

Award Academy Germany

Grand Prix Culinaire International Auguste Escoffier

 

2010

 

Ausschreibung "Grand Prix Culinaire International Auguste Escoffier"

 

Verlängertert Einsendeschluss 30.06.2009

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Download Formular

 

 

 

 

Reglement

 

Auguste Escoffier - Reglement 2010 französisch

 

Auguste Escoffier - Reglement 2010 englisch

 

 

deutsch

 

50. GRAND PRIX CULINAIRE INTERNATIONAL Auguste Escoffier ® 2010

Organisiert von:

La Fraternelle des Cuisiniers et Pâtissiers Nizza-Côte d'Azur und Hexa'Toques

 

Teilnahmebedingungen:

 

• Der 50. Grand Prix Culinaire International Auguste Escoffier® findet am

Dienstag, 2. Februar 2010

auf dem Gelände der Messe für Hotellerie und Gastronomie, AGECOTEL in Nizza statt.

• Der Wettbewerb ist offen für alle Fachleute mit mindestens 8-jähriger Berufserfahrung.

• Die ausgewählten Rezepte sind "Eigentum" der Fraternelle des Cuisiniers et Pâtissiers

von Nizza und Côte d'Azur, sie entscheidet über ihre Verwendung.

• Die nicht ausgewählten Rezepte werden nach dem Wettbewerb mit der Ergebnisliste und

der Pressemitteilung zurückgeschickt.

• Die sechs Kandidaten müssen ihre Teilnahme per E-Mail oder Fax bestätigen:

prixculinaire@cegetel.net oder Fax +33 (0) 4 93 85 05 27.

• Die Gebühr von 60 € (80 € für Frankreich) durch Scheck, ausgestellt auf die Fraternelle,

muss mit dem Rezept eingereicht werden.

• Alles muss an Ort und Stelle hergestellt werden.

• Der Teilnehmer muss Zutaten mitbringen.

• Jeder Teilnehmer verfügt über 4 Stunden 30 Minuten, um seine drei Rezepte zu realisieren.

• Jeder Kandidat wird von einem Schüler aus einem Hotel-Gymnasium in der Region assistiert.

• Der Vorsitzende des Prüfungsausschusses bestimmt durch das Los welcher Schüler wem assistiert.

• Der Bewerber muss sein Amuse Bouche nach 3 h 40 ' präsentieren, 20 Minuten später die warme Hauptspeise und weitere 30 Min. später das Dessert.

(Zeitüberschreitung wird bestraft).

• Der Kandidat darf keine äußeren Zeichen seiner Identität (Vor-und Nachnamen auf seiner Jacke, oder Firma, etc) tragen

 

DREI THEMEN (für sechs Personen):

 

Erstes Thema:

Amuse Bouche serviert in einem kleinen Glas, inspiriert von einer Reise von Auguste Escoffier

Zutaten: Austern und Broccoli

 

Zweites Thema: (auf einer rechteckigen Platte 60 cm X 40 cm)

Dos de Chevreuil (selle et coffre) von 1,2 kg bis 1,5 kg mit einer Soße Grand

Veneurs.

Das Fleisch wird zerlegt vor der Jury durch einen Küchenmeister

Zwei Beilagen, ohne Trüffel:

- Eine vorgegeben:

Dieses Rezept ist eine Kreation oder eine Spezialität Weiterentwicklung im

Sinne von Auguste

Escoffier, drei von vier Zutaten im Warenkorb müssen verwendet werden:

Grünkohl - Schwarzwurzeln - Möhre-Sucrine - Birne martin sec

- Die andere freiwählbar.

 

Der Rehrücken wird zur Verfügung gestellt.

 

Drittes Thema:

La tarte soufflée chaude au chocolat cacao Barry et au Cointreau, Durchmesser 18 cm (Boden der Kuchen heller Teig, mit Orangen Marmelade,), Soufflé Schokolade Kakao Barry und Cointreau ®. Das soufflé soll etwas mehr als zwei Zentimetern über den Rand der Torte stehen, präsentiert auf einer runden Platte (wird von der Fraternelle de Cuisinier et Pâtissiers in Nizza und Côte d'Azur). Dekoration (kein Eis und Sorbet), nach Wahl des Kandidaten.

Der Cointreau ® Kakao und Schokolade Barry werden gestellt

.

Besondere Hinweise:

Nahrungsmittel (außer den oben genannten) werden von den Kandidaten mitgebracht

(Zusatzstoffen nicht erlaubt).

Kontrolle durch die Jury unter dem Vorsitz von ANDREE ROSIER,

Meilleur ouvrier de France 2007, die 1. FEMME M.O.F. CUISINE

Vier Jurys ÜBERWACHEN die Bewerber und ihre Leistungen:

• eine Jury in Küche,

• ein Prüfergruppen 1. Thema

• ein Prüfergruppen des 2. Thema

• ein Prüfergruppen Thema des 3.

Die Rezepte werden von einer Jury von Köchen und Fachleute bewertet.

Die Ergebnisse werden noch am selben Tag im Vorfeld des Galadinner bekanntgegeben, zu dem die Bewerber, mit einer Person ihrer Wahl, eingeladen sind.

 

Bei Missachtung einer der Bestimmungen der Verordnung wird das Rezept abgelehnt

 

Versand Rezepte

Die Wettbewerber müssen uns ihre Rezepte und die Kalkulation

Maschinenschriftlich in Französisch (im Finale) mit versiegeltem Umschlag auf weißem Papier ohne Briefkopf mit den Fotos der drei Gängen einreichen.

.

Lebenslauf mit Passbild und Adresse.

 

 

Das Finale findet am 2. Februar 2010

in den Küchen der Messe für Profis und Gastgewerbe AGECOTEL in Nizza statt.

 

Jeder Bewerber muss sich persönlich versichern.

Der Veranstalter in keiner Weise verantwortlich für Störungen, Unfälle und Veruntreuung, direkt oder indirekt.

Das Organisationskomitee lehnt jede Verantwortung für die Fahrten zu dem Wettbewerb ab.

 

AUSZEICHNUNGEN

• Erster Preis im Wert von etwa 5 000 € uro

• Zweiter Preis im Wert von etwa 2 500 € uro

• Dritter Preis im Wert von etwa 2 000 € uro

• Für den 1. Preis Patisserie: 650 € uros

Alle Teilnehmer bekommen einen Preis für die Teilnahme, die Liste der Preise wird in Kürze bekanntgegeben.

 

 

 

*********************************

*******************************

 

2007

 

 

 

Auguste Escoffier - Reglement 2007

 

Teilnahmebedingungen:

  • Die Rezepte für den Grand Prix International Auguste ESCOFFIER müssen auf Französisch geschrieben und für sechs Personen ausgerichtet sein. Der Wettbewerb ist für alle Fachleute, Köche und Köchinnen, welche mehr als 8 Jahre in diesem Beruf arbeiten.
  • Die Teilnehmer müssen uns auf weißem Papier, ohne Briefkopf oder Zeichen jeglicher Art sein, per Computer verfasst, Fotos von den 2 Gerichten (14 x 10 cm) und den Lebenslauf enthalten
  • Name, Alter, Telefonnummer und Adresse des Teilnehmers müssen in der linken Ecke des Blattes auftauchen, zusammengefaltet, geklebt und nicht lesbar durch ein transparentes Deckblatt
  • Fraternelle des Cuisiniers et Patissiers de Nice et Côte d´Azur erhalten die Exklusivrechte der ausgesuchten Rezepte und können alleine über den Gebrauch entscheiden
  • Die ausgewählten Kandidaten werden am 19 Februar telefonisch benachrichtigt. Sie müssen ihre Teilnahme entweder per Fax, per Email oder per Brief bestätigen
  • Die restlichen (nicht ausgewählten) Rezepte werden nach dem Wettbewerb an die Teilnehmer zurückgeschickt, mit der Ergebnisliste und den Pressemitteilungen
  • Der Teilnahmebetrag liegt bei 40 Euro (60 Euro außerhalb Frankreichs), dieser muss mit den Rezepten per Cheque an Fraternelle des Cuisiniers et Patissiers de Nice et Côte d´Azur geschickt werden
  • Die Teilnehmer von außerhalb werden für eine Nacht im Vista Palace Hotel untergebracht.

 

 

Thema I:

Zwei königliche Goldbrassen von mediterraner Bio Aufzucht für sechs Personen mit 2 Garnierungen, zubereitet auf einem Champ de mars (54x40 cm) geliefert von Fraternelle des Cuisiniers am Tag des Wettbewerbs.

Dieses Rezept sollte eine evolutionäre Kreation oder eine Spezialität im Sinne von Auguste Escoffier sein, zubereitet mit den aufgelisteten Zutaten:

  • Zwei königliche Goldbrassen aus mediterraner Bio-Aufzucht unvorbereitet mit einem Gewicht von 800 – 1000 Gramm, Muscheln, Filets de mostelle
  • Fumet de poisson von Chef Pai von Nestle Foods
  • Jus de vieu lié von Chef Pai von Nestle Foods
  • Mandeln, Artischocken, Spargel, Basilikum, Blattsellerie, Knollensellerie, Kohl, Zitrone, Zucchini, Spinat, Fenchel, Steckrüben, Zwiebeln, Lauch, Kartoffeln, Schwarzwurzeln, Tomaten
  • Knoblauch, Schalotten, Estragon, Petersilie, Notwendiges für die Bouquet Garnierung
  • Schweinebrust
  • Weißwein, Rotwein, Cognac, weißer Essig
  • Sahne, Eier, Butter, Milch, Parmesan, Emmentaler

Eine Garnierung muss Spargel enthalten.

Soße oder Butter als Beilage sollten die Zutaten aus der Liste enthalten.

Nur die Goldbrassen werden von den Organisatoren bereitgestellt.

Die vorgeschriebenen Zutaten für die Garnierung, Zutaten und Gewürze müssen vom Teilnehmer mitgebracht werden und werden mit seiner Zutatenliste kontrolliert und akzeptiert. Der Selbstkostenpreis sollte 18 Euro pro Person nicht übersteigen.

Thema II:

  • 1 Schokoladenkuchen oder mehrere, als Grundlage zuckriger Mürbeteig serviert auf 6 Tellern mit einem Durchmesser von 28 cm bereitgestellt von Fraternelle des Cuisiniers (nicht erlaubt ist Eis oder Sorbet), mit der Verpflichtung Produkte von Grand Manier oder Chocolat noir Cacao Barry Cuba zu verwenden
  • Der Grand Manier wird von dem Unternehmen Marnier-Lapostolle bereitgestellt und die Chocolat noir Cuba 70% von der Vereinigung Cacao Barry.

Natürlich ist es selbstverständlich, dass alle anderen Zutaten, die der Zutatenliste entsprechen, von Kandidaten selbst mitgebracht werden

Selektion:

- Eine Jury überprüft die Richtigkeit der gesendeten Unterlagen

- Die konformen Rezepte werden von einer Jury von Chefköchen und Fachleuten beurteilt nach:

Präsentation, Zusammenstellung, Originalität und der Berücksichtigung des Originals und der Materialkosten

Der Grand Prix Wettbewerb Tagesablauf:

Drei Jurys verfolgen die Kandidaten und ihre Umsetzungen: eine Küchenjury, eine Probierjury für das Thema I (Platte mit dem Hauptgericht) und eine Jury für das Thema II (Platte mit dem Dessert)

Die konformen Rezepte werden von Küchenchefs und Professionellen beurteilt nach:

In der Küche: Kleiderordnung, die Organisation und die Sauberkeit bei der Durchführung des Arbeits-Plans und die Einhaltung an die Regeln des HACCP, die Arbeits-Technik, die Auswahl der Waren, die Gestaltung der Hauptplatte, die Gestaltung der Dessert Platte, die Beziehung mit den Hilfsköchen und die Gestaltung der Zeitabläufe

Beim Probieren: der visuelle Eindruck bei der Präsentation der Platten

Für den Fisch: die Zubereitung, die Harmonie des Geschmacks, die Originalität, die Qualität der Sauce oder Butter

Bei den Garnituren: die Präsentation, die Harmonie des Geschmacks und die Originalität

Beim Dessert: die Originalität, visueller Aspekt, die Beurteilung von Zubereitung und Geschmack.

 

Das Finale findet am 23. März 2007 in den Küchen des Restaurants "Vistaero" im Vista Palace Hotel statt.

1551, route de la Grand Corniche, 06190 Roquebrune Cap Martin.

Wettbewerbsbedingungen:

Die besten 6 Rezepte welche sich nach Benotungskriterien herauskristallisieren werden nach der Veranstaltung vermerkt und nehmen am Finale teil.

Ein Schüler des Gymnasium Paul Valéry de Menton assistiert jeweils einem Teilnehmer.

Alles muss vor Ort zubereitet werden, sonst droht ihnen die Zwangsausscheidung.

Erlaubt ist eine kleine Auswahl an professionellem Arbeitsmaterial.

Jeder Kandidat hat 4 Stunden Zeit um die 2 Rezepte umzusetzen.

Der Präsident der Jury überwacht durch eine Auslosung den Arbeitsplatz des Kandidaten, sowie die Startzeit der Umsetzung der Rezepte.

Der Kandidat muss seine erste Platte nach 3, 5 Stunden präsentieren und das Dessert 30 Minuten später.

Der Kandidat darf seine Identität äußerlich nicht kenntlich machen (Vorname und Name auf seiner Kochjacke oder den Namen seines Arbeitgebers).